Shop

Das Komitee der 300

Das Komitee der 300 – Dr. John Coleman

€19.95

Kaufen bei Kopp Verlag

ArtNr.: 115412. Kategorien: , , .

Produktbeschreibung

Die Hierarchie der Verschwörer

»Im Laufe meiner Karriere hatte ich viele Gelegenheiten, auf streng geheime Dokumente zuzugreifen […] Was ich sah, erfüllte mich mit Wut und Verachtung […] Ich nahm mir vor aufzudecken, welche Macht die Regierungen Großbritanniens und der Vereinigten Staaten lenkt. Ich habe mich mit den bekannten Geheimgesellschaften wie dem Royal Institute for International Affairs (RIIA), dem Council on Foreign Relations (CFR), den Bilderbergern, den Trilateralen, den Zionisten und den Freimaurern und all den Ablegern dieser Geheimgesellschaften wohlvertraut gemacht […]«
»Dieses Buch von Dr. John Coleman, einem ehemaligen MI6-Agenten, hebt den Schleier von der verschwörerischen Gruppe, die keine Grenzen kennt, über dem Gesetz aller Länder steht und jeden Aspekt der Politik, Wirtschaft, Religion, Industrie, Banken und sogar den Drogenhandel kontrolliert. Lesen Sie hier wie, wer, wann, wo und warum. Eine Pflichtlektüre für alle, die wissen wollen, wer hinter den Kulissen der Weltpolitik die Fäden zieht.«
NEXUS Magazin
Paperback, 480 Seiten, zahlreiche Abbildungen

Hier ein kleiner Auszug aus dem Comitee 300 auf Deutsch, von John Coleman.

Selig die Blinden… ?

Diese tatsächlich offene Verschwörung gegen Gott und die Menschen (um die Worte von H. G. Wells zu gebrauchen), welche die Versklavung des Großteils der menschlichen Rasse einschließt, die nach Kriegen Seuchen und Massenmord noch auf der Erde übrig sein werden, wird heute immer deutlicher sichtbar. In Geheimdienstkreisen wird gelehrt, dass der beste Weg, etwas zu verstecken, der ist, es offen sichtbar hinzulegen. Ein Beispiel: Als Deutschland 1938 sein nagelneues Messerschmidt-Kampfflugzeug verstecken wollte, wurde es auf der Pariser Luftfahrt ausgestellt. Während Geheimagenten und SPione Informationen aus hohlen Baumstümpfen und hinter losen mauersteinen sammelten, starrte ihnen die Information, die sie suchten, geradewegs ins Gesicht.

Die oberste parallele Geheimregierung operiert nicht aus feuchten Kellern und geheimen Kammern im Untergrund heraus. Sie stellt sich voll ins Rampenlicht: im Weißen Haus, im Kongreß, in der Downing Street Nummer 10 und im britischen Parlament. Es ist ähnlich wie bei den irren und angeblich furchteinflößenden Monster-Filmen, die mit der gräßlichen Fratze, langen Haaren und noch längeren Zähnen, das knurrt und den ganzen Platz ansabbert. Das ist eine Ablenkung. Die wirklichen Monster tragen Geschäftsanzüge und fahren in Limousinen ins Kapitol zur Arbeit.

Diese Männer stehen offen im Blickfeld. Diese Männer sind die Diener der Eine-Welt-Regierung. Wie der Vergewaltiger, der anhält und seinem Opfer freundlich die Mitfahrt anbietet, sehen sie nicht aus wie Monser.
Wenn sie das täten, würden ihre Opfer schreiend davonlaufen. Das gleiche gilt für Regierungen aller Ebenen. Der frühere Präsident George Bush sieht nicht aus wie der zurvorkommende Diener der obersten Parallelregierung, aber machen Sie da bloß einen Fehler. Er ist genau so ein Monster wie jene, die man in den Horrorfilmen sieht.

Denken Sie nur einmal in Ruhe darüber nach, dass Präsident Bush die brutale Tötung von 150.000 irakischen Soldaten angeordnete, die in einem Konvoi von Militärfahrzeugen auf ihrem Weg zurück in den Irak gemäß den Regeln der Genfer Konvention über vereinbarte Loslösung und Rückzug mit weißen Fahnen dahinfuhren. Stellen Sie sich das Entsetzen dieser irakischen Truppen vor, als sie, trotzdem sie weiße Fahnen schwenkten, von amerikanischen Flugzeugen niedergemäht wurden. An einem anderen Frontabschnitt wurden 12.000 irakische Soldaten in ihren Stellungen lebendig begraben. Ist das nicht monströs im wahrsten Sinne des Wortes? Woher erhielt Präsident Bush seine Befehle, auf so monströse Weise zu handeln? Er erhielt sie vom Royal Institute of International Affairs (RIIA), das seine Vollmacht vom Komitee der 300 erhielt, das wir auch als “die Olympier” kennen.

Wie wir sehen werden, verstecken nicht einmal die “Olympier” ihre Gesichter. Sehr oft zeihen sie eine Schau ab, die man mit der Pariser Luftfahrtsschau vergleichen könnte, da sogar Verschwörungs-Kenner ihre Zeit mit sinnloser Suche an den falschen Orten und in falsche Richtung verschwenden. Haben Sie jemals beobachtet, wie Queen Elisabeth II. die Eröffnungzeremonie des britischen Parlaments vornimmt? Hier sehen Sie den Kopf des KOmitees der 300 in vollen Rampenlicht. Haben SIe jemals einer Verteidigungszeremonie eines Präsidenten der Vereinigten Staaten begewohnt? Hier steht ein weiteres Mitglied des Komitees der 300 im Rampenlicht. Es ist nur ein Problem der Wahrnehmung.

Wer sind die Planer und Intriganten, die dem allmächtigen Komitee der 300 dienen? Die besser informierten von uns wissen, dass es eine Verschwörung gibt. und dass sie verschiedenen Namen hat, wie Illuminati, Freimaurer, Round Table, oder Milner-Gruppe. Für sie repräsentieren das Council on Freign Relations und die Trilaterale am meisten das, was sie an der Innen- und AUßenpolitik nicht mögen. Einige wissen sogar, dass der Round Table über den britischen Botschafter in Washington großen Einfluß auf amerikanische Angelegenheiten hat. Das Problem ist, dass man sehr schwer an wirklich handfeste Beweise für die verräterischen Aktivitäten der Mitglieder der unsichtbaren Regierung herankommt.