die_einzige_weltmacht

Die einzige Weltmacht, Amerikas Strategie der Vorherrschaft [Zbigniew Brzezinski]

Aus der Videobescheibung:

Diese Dokumentation berichtet zum einen über Zbigniew Brzezinski, ein polnisch-amerikanischen Politikwissenschaftler, Regierungsberater, Bilderberger und Mitglied des Komitees der 300.

Der Mitbegründer der Trilateralen Komission und CFR-Mitglied schrieb 1997 sein Buch “The Grand Chessboard – Die einzige Weltmacht, Amerikas Strategie der Vorherrschaft”. Weiterlesen

us-nwo

Geht die Ukraine in Richtung Bürgerkrieg und Konfrontation der Großmächte?

Die Menschen fragen nach Lösungen, aber es sind keine Lösungen möglich in einer uninformierten Welt. Fast überall sind die Bevölkerungen unzufrieden, aber nur wenige haben wirklich eine Ahnung von der wirklichen Situation. Ehe es zu Lösungen kommen kann, müssen die Menschen die Wahrheit über die Probleme kennen. Für die wenigen, die meinen, die Botschaft verkünden zu müssen, ist das weitgehend ein undankbares Unternehmen. Weiterlesen

nwo-realitaet

Wie die Eliten der „Neuen Weltordnung“ uns eine Realität vortäuschen

Die größte Angst der kritischen Internetgemeinde ist Errichtung einer „neuen Weltordnung“  (NWO) welche die Menschen versklavt, kontrolliert und manipuliert.  Dabei wird meist völlig ausgeblendet das wir längst in einer Diktatur der Konzerne, Banken und Ideologien leben.

Konzerne

Wer heute seinen Fernseher einschaltet, wird im Grunde nur die Meinung und Updates einer Propaganda sehen, welche die Interessen und Meinungen jener präsentieren, die uns tatsächlich regieren. Es sind also nicht die Personen, die sich in gewissen Zeitabständen in den Medien zeigen und auf den Straßen die Kinder fremder Menschen abküssen. Vielmehr sind diese Personen (nennen wir sie einfach mal Politiker) jene die sich als Prügelknappen hergeben, damit jene Eliten die Welt ungestört weiter steuern können. Die Medien geben nur die Meldungen weiter die sie von zentralen Meldestellen serviert bekommen. Man nennt diese Meinungsmacher auch Presseagenturen, in denen streng zensurierte Meinungen produziert werden.

Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.

Horst Seehofer, deutscher Politiker(CSU), Bayrischer Ministerpräsident

Der Großteil der Menschen besucht täglich einen Supermarkt, um sie mir Gütern des täglichen Bedarfs einzudecken. Die Auswahl ist riesen groß, aber ist das wirklich so oder glauben wir nur das wir nur das wir eine Auswahl haben? Die globale Produktionswirtschaft ist so vernetzt, das es nur sehr wenige zentrale stellen gibt, und somit auch nur eine geringe Zahl an Konzernen welche die Menschheit auf diesen Planeten mit allem notwendigen versorgt. Wenn jemand also z.B. einen Giftstoff wie Aspartam  in seiner Nahrung vermeiden möchte, sollte sich nicht wundern warum dieser mittlerweile schon in fasten allen Lebensmitteln enthalten ist. Die Meinung das der Konsument selbst entscheiden kann in dem er die richtigen Produkte erwirbt, ist mehr oder weniger ein großer Irrtum bzw. ein Teil der politischen Propaganda. Nicht der Konsument bestimmt welche Zusätze in den Produkten enthalten sind, sondern der Hersteller, der falls notwendig seine Interessensvertreter (Lobbyisten) an die richtige Positionen setzt.

Banken

Banken verteilen nicht nur das Geld sondern sie erzeugen es auch, man nennt diesen Vorgang auch trefflich die „Geldschöpfung“ (= Geld aus dem Nichts!).  Wie auch auch bei den Medien und anderen Konzernen sind auch diese zentralisiert gesteuert, so das im Grunde nur noch eine Stelle das sagen hat und zwar die Federal Reserve in den USA. Die Personen die dort an den Hebeln sitzen steuern im Grunde welche Gruppe auf diesen Planeten in Wohlstand leben darf und welche nicht. Wer sich also wundert warum seine Ersparnisse immer wertloser werden der darf sich bei den Herren die dort sitzen bedanken. Durch die Kreditvergabe steuert die FED auch alle Konzerne der Welt, welches auch durch den Besitz von Firmenbeteiligungen massiv verstärkt wird. Man könnte also behaupten dass die Banken nicht nur den globalen Geldfluss steuern, sondern auch die globale Produktionswirtschaft. Wie man sieht ist dies ganz schön viel macht für so eine Zentralbank.

Es gibt zwei Wege eine Nation zu erobern und zu versklaven. Der eine ist durch das Schwert, die andere durch Verschuldung.

Adam Smith (1723 – 1790), Begründer der klassischen Nationalökonomie

Ideologien

Die Macht über die Menschen erhält man aber nicht, in dem man sie mit Geld und Produkten versorgt, sondern, in dem man ihre Gedanken und ethischen Grundsätze steuert. Der älteste Trick ist hier in dem man neue Religionen erfindet. Die katholische Kirche hat auf diese Art und Weise, das wohl mächtigste globale Imperium der Geschichte aufgebaut. Man hat aber sehr schnell erkannt dass man Menschen eine Auswahl bieten muss, um sie besser manipulieren zu können. Denn wie man heute sehr gut in den Medien sehen kann, sind Religionen sehr dienlich um Kriege führen zu können und um die Gesellschaft an sich spalten zu können. Das alte „Teile und herrsche“ Prinzip hat sich über die Jahrtausende besonders gut bewährt.

Neben den Religionen gibt es noch politische Ideologien (Parteiensystem) welche die Menschen gezielt spalten sollen. Nichts wäre schlimmer für die Eliten, als wenn die Menschen bemerken würden dass sie im Grunde gar nicht so viel trennt. Da alle politischen Strömungen mit Geld gesteuert werden, wird es nie möglich sein mit Parteien die im derzeitigen politischen System etwas verändern wollen, auch etwas erreichen werden. Das liegt nicht daran das Politiker schlecht wären, sondern viel mehr daran das es das System an sich nicht zulässt.

Eines der gemeinsten Systeme ist jedoch das allgemeine Schulsystem. Es dient nicht wie der Großteil glaubt dazu die Menschen zu bilden und den heranwachsenden Wissen zu vermitteln. Es dient vielmehr dazu die Menschen so früh wie möglich zu brechen und auf Linie zu bringen. Grundsätze wie „der Staat will immer Dein bestes“, „die Gemeinschaft hat immer recht“ und „wenn Du anders bist, bist Du auch weniger wert“ werden genau in dieser Zeit tief in der Psyche des Menschen verankert.

Die Sklaven von heute werden nicht mit Peitschen, sondern mit Terminkalendern angetrieben.

John Steinbeck (1902-1968), US-amerikanischer Schriftsteller, Literaturnobelpreisträger 1962

Die „Neue Weltordnung“

Nun fragen sich viele warum man dann immer von einer „Neuen“ Ordnung spricht? Man könnte dies eher als Marketing betrachten um die Aufmerksamkeit der Menschen zu bekommen. Die einzigen Dinge die sich  ändern werden sind, das die Macht über die Menschen durch die Digitalisierung noch zentraler gesteuert wird, man eine digitale weltweite Zentralwährung einführen wird (deshalb auch dieser gesteuerte Zusammenbruch des Finanzsystems) und die Einführung eines RFID-Chips der jeden Erdbewohner unter die Haut gesetzt wird (wird in den USA schon stark beworben und mit Obamacare verpflichtend eingeführt).

Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang.

Carl J. Burckhardt (1891-1974), schweizer Diplomat, Essayist und Historiker

In den Reihen der Eliten dürfte es aber noch nicht ganz klar sein, ob die USA weiterhin die zentrale Supermacht bleiben darf oder ob diese Funktion in Zukunft von China oder Russland ausgeführt werden wird.

Links zum Thema:

Quelle und Dank an: freie-ansichten.com

Carnevale di Venezia

Verbotene Wahrheit: Befreiung aus der Zwangsjacke der Besatzungsmächte

Wie eine kläffende Hundemeute fallen die staatstreuen Medien über die demokratische Schweizer Volksentscheidung gegen die Einwanderungspolitik her. Die Schweizer (zumindest ein Großteil davon) haben sich erlaubt, sich dem Diktat der “politischen Korrektness” zu widersetzen. Das darf nicht sein und muss verteufelt werden! Demokratie ist nur erlaubt, wenn es in das politische Denkschema passt. Weiterlesen

Medienmanipulation

Die Macht der Medien

Medien beeinflussen unser tägliches Leben mehr als wir glauben. Sie sind wichtig, um über das Geschehen in der Welt informiert zu werden. Durch den hohen technologischen Stand nimmt die Zahl der verschiedenen Arten von Medien immer mehr zu. Es werden immer neuere und noch bessere Möglichkeiten gesucht, um Informationen so schnell wie möglich an die Bevölkerung weitergeben zu können. Weiterlesen

symbole

Zeichen und Symbole

Aus der Videobeschreibung:

In dieser Folge geht es um Zeichen und Symbole, die uns täglich unbewusst begleiten. Dabei werden unschöne Seiten aufgedeckt, von denen die meisten noch nicht einmal annähernd etwas ahnen. Wer sich mit diesem Thema bisher noch nicht beschäftigt hat, wird hinterher die Welt mit anderen Augen sehen.

Quelle und Dank an: MSZoff

newworldorder

US-Denkfabrik hofft auf “außergewöhnliche Krise” zur Rettung der “neuen Weltordnung”

Aufgrund der Bedrohung durch nicht-staatliche Akteure wie Edward Snowden bedarf es einer “außergewöhnlichen Krise” um die “neue Weltordnung” zu retten, warnt Harlan K. Ullman, der für den Atlantic Council schreibt, eine prominente Denkfabrik aus Washington.

Der Atlantic Council gilt als sehr einflussreiche Organisation mit engen Verbindungen zu wichtigen politischen Entscheidungsträgern weltweit. Weiterlesen

dollar-future

Was erwartet uns 2014?

Woher soll ich das wissen? Niemand kennt die Zukunft. Mit gesundem Menschenverstand und dem Zugriff auf die Ergebnisse moderner Trendforschung lassen sich jedoch durchaus vernünftige Prognosen erstellen

Alle Welt ist sauer auf die NSA und andere, staatliche Datendiebe. Deren Repräsentanten faseln sich gerade um Kopf und Kragen. Erklären der erwachenden Welt, zahlreiche Anschläge seien so bereits verhindert worden. Die Beweise für derartige Bedrohungen lägen auf der Hand, könnten jedoch nicht öffentlich gemacht werden. Nationale Sicherheit und so. Die Leute wurden noch nie zuvor dreister und unverblümter verarscht, als in diesen Tagen. Und sie beginnen langsam, gaaaaanz langsam, zu begreifen, dass man da vielleicht mal etwas tun sollte. Das nächste Jahr, so steht demnach zu erwarten, wird im Zeichen der Netzsicherheit stehen. Auf dem 30. Chaos Communication Congress 30C3 steht daher der Widerstand gegen die Schnüffeldienste und die Befreiung des Netzes aus deren Klauen ganz oben auf der Agenda. Zu erwarten sind daher für das nächste Jahr neue Verschlüsselungstechniken, entsprechende Open Source Software und möglicherweise sogar die Verbreitung von Hardware wie dem Cryptophone, dem Crypthron oder der Enigmabox. Ein neuer Markt wird sich hier entwickeln, schon alleine, weil das nackte Überleben vieler Firmen auf dem Spiel steht.

Der Dollar wird brennen

Es steht weiterhin zu erwarten, dass der US- Dollar im kommenden Jahr massiven Erschütterungen entgegen sieht. Gerald Celente, der das New Yorker Trend- Research- Institut leitet, erwartet den Einbruch bereits im zweiten Quartal. Da mit dem Einbruch des Dollars auch die Macht derer einbrechen wird, die auf eine neue Weltordnung hinarbeiten, werden diese ihre Agenda beschleunigen. All die angehäuften Dollarbillionen sind nur virtuell vorhanden und werden sich in Luft auflösen, sobald das derzeitige Währungssystem kollabiert. Also wird sich das Interesse der globalen Geldeliten zuvor auf den Erwerb krisensicherer Güter richten. Darunter Gold und weitere Edelmetalle sowie jene Rohstoffe, die wir künftig verstärkt benötigen werden, um unsere industrielle Produktion am Laufen zu halten. Also Stoffe wie Rohöl, Gas, Lithium, Nickel oder Rhodium. Deren Preise werden daher voraussichtlich steigen, ebenso wie die Lebensmittelpreise und die Lebenshaltungskosten insgesamt.

Der Euro wird brennen

Wird die Welt vom Dollar befreit, ist der EURO auch nicht weit. Unsere europäische Währung wird das nächste Jahr allenfalls schwer angeschossen überleben, wenn überhaupt. Amerikanische Geldkonzerne sowie Ratingagenturen bekämpfen unsere Währung nach Herzenskräften und haben bereits eines der drei A’s abgeschossen. Die USA haben gar keine andere Wahl, als den Euro kaputt zu machen, was sie ja bereits seit mehrere Jahren auch fleißig betreiben. Denn in einer Welt, in der Dollars allgemein als wertlos erachtet werden, während der Euro gemeinsam mit dem Yuan die Märkte flutet, haben die USA nichts mehr zu melden. Die haben zwar tolle Waffen, aber ohne Sprit müssen sie ihre Panzer schieben. Hier steht daher einiges an Tricksereien wie dem TTIP- Freihandelsabkommen mit den USA zu erwarten, um Europa zum Schwellenkontinent zu machen.

Sterben lernen

In dem Maße, in dem der bürgerliche Widerstand auf Europas Straßen zunimmt, werden die staatlichen Gegenmaßnahmen an Brutalität zunehmen. 2014 könnte daher sehr wohl das Jahr der ersten toten Demonstranten werden. Erschossen, totgetasert und totgefahren von Polizei und Sicherheitskräften. Wohl weniger in Deutschland als in anderen, vor allem südeuropäischen Ländern. Dasselbe steht in den USA zu erwarten, ja, wird dort sogar bereits praktiziert. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht Cops unbewaffnete und friedliche Bürger erschießen oder totprügeln. Bei uns in Deutschland werden hierfür Eurogendfor und die Bundeswehr zuständig sein, die ja bereits in Schnöggersburg, einem künstlich errichteten Übungsdorf, den Häuserkampf probt. Allerorten bricht sich die Panik der Eliten Bahn, die nichts mehr fürchten, als des Volkes Zorn. Wurden Flächenbrände früher mit der Feuerpatsche gelöscht, so sind es künftig Polizeiknüppel und die neu bestellten, extra starken Wasserwerfer. Die große Koalition wird den Deutschen endgültig die Schlinge um den Hals legen.

Die Kriegsgefahr wird zunehmen

Wer den Thrill sucht, hat nächstes Jahr gute Chancen, fündig zu werden. Das Syrienkapitel ist noch nicht geschlossen. Die USA scheinen zunächst einmal nichts dagegen zu haben, wenn Saudi Arabien und die Türkei mit ihrem bisherigen Kurs fortfahren. Und der Nachschub an fanatisierten Verrückten scheint nicht abzureißen. Es vergeht kein Tag, an dem nicht irgendwo ein Idiot geboren wird, der auf die Versprechungen selbsternannter Religionsführer hereinfällt. Die Indoktrination dieser menschlichen Verfügungsmasse funktioniert augenscheinlich auch in Europa. Da kommen noch spannende Zeiten auf uns zu. Ebenfalls im Pazifik, in den die US- Truppen nun verstärkt vordringen werden. Japan rüstet auf, China rüstet auf, Russland rüstet auf – und die USA kennen ohnehin nichts anderes. Dabei wäre der Konflikt um die Diaoyu/Senkaku- Inseln durchaus lösbar. Beispielsweise Russland überlässt Japan einen Teil der Kurilen- Inseln. Die Diaoyu- Inseln gehen an China und die zahlen dafür einen ordentlichen Batzen an Russland. In Yuan, nicht in Dollar.

Der große Knall

zyklen-kondradieffDieser ist erst in der Zeit zwischen 2015 und 2020 zu erwarten, die Vorbereitungen darauf werden jedoch bereits im nächsten Jahr verstärkt vorgenommen werden. Der dies zu wissen glaubte, lebt nicht mehr. Nikolai Dmitrijewitsch Kondratjew, ein russischer Mathematiker um das Jahr 1900, entwickelte die Theorie der sogenannten Kondratjew- Zyklen. Diese Theorie zufolge bricht die Weltwirtschaft regelmäßig im Abstand von 40 bis 60 Jahren zusammen. Kern dieses Gedankens ist die Entwicklung neuer Technologien, die zunächst zu einem Boom führen, der die Wirtschaft stark aufsteigen lässt. Riesige Vermögen werden angehäuft, bis schließlich mit der nachlassenden Nachfrage der Absatz nachlässt und irgendwann völlig zum Erliegen kommt. Dann kommt die große Krise und danach geht alles wieder von vorne los. Das große Wirtschaftswunder Europas begann in etwa um das Jahr 1953 und fand seinen Höhepunkt ungefähr 1960. Der Rest ist Kopfrechnen.

Im Einzelnen geht der Ablauf dieser ‘Quattro Stagioni’ folgendermaßen vonstatten:

  • Der Kondratjew- Frühling tritt ein, wenn die Wirtschaft nach dem Abbau der Schulden vom vorangegangenen Knall langsam wieder erwacht. Mit optimistischer Stimmung schreiten die Märkte voran, wenngleich Kredite noch ebenso zögerlich gegeben als auch aufgenommen werden. In der Regel werden in dieser Zeit nur Investitionen kreditiert. Die Banken sind vorsichtig optimistisch, warten jedoch noch ab, wie sich die Lage entwickelt.
  • Dies ändert sich während des Kondratjew- Sommers. Da fließen die Kredite wesentlich stärker. Eine Inflation beginnt sich abzuzeichnen und die ersten Verteilungskämpfe um Rohstoffe und Marktanteile setzen ein.
  • Dies führt zum Kondratjew- Herbst. Die Rohstoffknappheit wurde beendet und alle produzieren wie die Teufel. Dadurch steigen Papierwerte wie Aktien, Anleihen oder Immobilien, während die Verbraucherinflation niedrig ist. Wie in jedem Herbst ist nun Erntezeit. Allerdings nur für die Industrie, nicht jedoch für die Menschen, die diese Ernte durch ihre Arbeit überhaupt erst ermöglicht haben. Die Masse geht leer aus was zu einem massiven Anstieg der Staats- und Konsumverschuldung führt.
  • Die logische Folge davon ist der Kondratjew- Winter, da die vielen Schulden mit Zins und Zinseszins bedient werden müssen. Da dies schlichtweg nicht möglich ist, gerät der Markt durcheinander. Börsencrashs führen zur Deflation und der Wert des Geldes steigt gegenüber dem Wert von Anlagen. Für die Wirtschaft hat dies verheerende Folgen bis hin zur nächsten großen Depression. Bankrotte sind in dieser Zeit an der Tagesordnung und der folgende Schuldenabbau versetzt den Staaten und seinen Bürgern den finalen Todesstoß.

Auf eben diesen Punkt steuert Europa derzeit mit steigender Geschwindigkeit zu. Anders gesagt: Uns allen geht es gut, weil wir uns noch im freien Fall befinden. Der Aufprall jedoch wird für viele Menschen sehr hässlich werden. Es bleibt nur zu hoffen, dass die Menschheit den darauf folgenden Neubeginn selbst in die eigenen Hände nimmt und nicht, wie schon so oft, jenen überlässt, die uns immer und immer wieder gegen die Wand fahren, um sich die Taschen mit unser aller Leid zu füllen.

Quellennachweis und weiterführende Links:

Quelle und Dank an: denkbonus

1984

2014 – Die Totale Kontrolle und Weltherrschaft (George Orwell 1984)

Wir schreiben das Jahr 2014. Eine Welt die sich scheinbar immer schneller dreht. Was hat sich seid 1984 geändert? Welche Entwicklungen können wir beobachten? Wer war George Orwell wirklich? Und wie sieht die wahre Agenda der herrschenden Elite aus? Einige dieser Fragen spricht Steven Bishop in seinem neuen Projekt “ScientificSlavery” an: Weiterlesen

fed

Vor 100 Jahren: Gründung der Federal Reserve

Heute auf den Tag genau vor 100 Jahren, am 23. Dezember 1913, verkaufte U.S.-Präsident Woodrow Wilson mit der Unterzeichnung des (verfassungswidrigen) Federal Reserve Act (Executive Order Number 10289) das amerikanische Volk und die gesamte Weltbevölkerung an die globale, private Hochfinanz. – Das Fed ist keine staatliche (wie der Name suggeriert), sondern eine private Institution. Bis heute sind die Eigentümer des Fed geheim. Es ist das bestgehütete Geheimnis aller Zeiten. Weiterlesen

eu-diktat-diktatur-ein-ring-sie-zu-knechten

Das Vierte Reich – Unterwerfung der Völker durch die Europäische Union

Still und heimlich während die Menschen Tag für Tag nichts ahnend zur Arbeit gehen und ihren Beitrag zur Erhaltung dieses Herrschaftsprinzips leisten, errichten unsere Volksvertreter eine alles umfassende und unaufhaltsame Diktatur welche alles in den Schatten stellt was wir bisher kannten… Weiterlesen

39748918Z

Oliver Janich l Die Vereinigten Staaten von Europa

Die Sons of Libertas sprechen mit Oliver Janich über sein neues Buch “Die Vereinigten Staaten von Europa“.

Oliver Janich, freier Journalist und Buchautor, schrieb unter anderem für Focus, Süddeutsche Zeitung und Euro am Sonntag. Weiterlesen

davidicke

David Icke – Gedankenkontrolle und die Neue Weltordnung

In diesem Vortrag spricht David Icke vor Elite-Studenten in Oxford Union. Studenten welche auf das Eteblishment vorbereitet werden sollen versucht er die Manipulation der illusionären Realität näher zu bringen und die damit verbundene Gedankenkontrolle der Neuen Weltordnung.

Quelle und Dank an: News 23

notfall

Totgesagte leben länger – das lange Sterben des Systems

Bis 2008 lebten wir in Europa in einer Welt, die für uns sicher und ewig schien. Kriege und Krisen waren weit weg und unser System schien weitgehend zu funktionieren. Zumindest an der Oberfläche.

Wir haben einen bescheidenen Wohlstand erreicht, das demokratische System schien zu funktionieren, ebenso die einige Jahre vorher eingeführte Gemeinschaftswährung €uro. Was konnte uns passieren? Weiterlesen

kulturstudio

Kulturstudio Klartext No 83 – RA Thorsten van Geest – Reale Verschwörungen & Netzwerke der Macht

KLARTEXT — eine Sendung von und mit Michael Grawe & Boris Lauxtermann

Thema: Reale Verschwörungen & Netzwerke der Macht

zu Gast: Thorsten van Geest – http://www.van-geest.de Weiterlesen