pinoccio

Blogger– Pioniere im Informationsghetto

Interview mit Dr. Sabine Schiffer

Sie streifen täglich stundenlang durchs Internet auf der Suche nach validen Informationen. Politische Blogger und Betreiber von Webradios werden gerne wahrgenommen, jedoch nur von wenigen

Zu diesem Eindruck gelangt man zumindest zwangsläufig, wenn man die Besucherzahlen durchschnittlich bekannter Blogs vergleicht mit der Meinungsgewalt Öffentlich Rechtlicher Rundfunkanstalten. Zugleich ist nicht zu übersehen, dass gerade alternative Medien seit Jahren regen Zulauf erfahren, während zugleich immer mehr Zeitungen über einbrechende Absatzzahlen klagen. Doch selbst mehrere Zehntausend monatlicher Clickzahlen garantieren keineswegs eine breite Besuchergemeinde. Vielmehr teilt sich zumeist ein und dieselbe Leserschaft die entsprechende Onlinepräsenz. Warum also all die Mühe als Gastgeber einer isolierten Informationsparty? Weiterlesen

medien-manipulation1

Medien, Macht und Manipulation: Eva Herman, Andreas Popp, Michael Vogt

Aus der Videobeschreibung:

Welche Macht haben die Medien? Wer steuert sie? Gibt es in Deutschland das Recht auf freie Meinungsäußerung? Der Historiker und Journalist Michael Vogt beleuchtet diese Fragen im Gespräch mit Eva Herman und Andreas Popp: Neben aktuellen Beispielen berichtet Herman über noch nie veröffentlichte Einzelheiten zur legendären Kerner-Sendung 2007 Weiterlesen

gez-dafuer-zahl-ich-nicht

Interview mit Volker Bräutigam – Rundfunkbeschwerde gegen NDR

Volker Bräutigam, ehemaliger Tageschau- Redakteur und Publizist, ist der Kragen geplatzt angesichts der aktuellen Ukraine- Berichterstattung seiner früheren Kollegen. Er hat Beschwerde eingelegt beim Deutschen Rundfunkrat

Wie die offizielle Berichterstattung unserer Rundfunkmedien zu erfolgen hat Weiterlesen

ken-jebsen

KenFM über: Klarstellung zu den Friedensmahnwachen

Aus der Videobeschreibung:

„Wenn man das richtige sagt, ist man nie sicher vor falschem Beifall.” -Gerhard Schröder, Bundeskanzler a.D.

Eine Klarstellung.

Seit gut fünf Wochen finden in der wiedervereinigten Bundesrepublik Deutschland „Mahnwachen für den Frieden” statt. Immer Montags, was ihnen umgangssprachlich den Namen “Montagsdemonstrationen” verpasste. Die Montagsdemonstrationen der Vergangenheit haben einen hohen Symbolcharakter. Montagsdemonstrationen waren die Basis für die friedliche Revolution in der ehemaligen DDR. Ohne die massive Präsenz der Bürger damals auf der Straße wäre der real existierende Sozialismus, die DDR, nie auf dem Scheiterhaufen der Geschichte gelandet. Ohne die DDR-Montagsdemos wären ehemalige DDR-Bürger wie Angela Merkel, Joachim Gauck oder Gregor Gysi 2014 nicht der bekannteste Teil der der politischen Elite Deutschlands.
Hätten die Menschen seinerzeit geglaubt, was die DDR-Staatsmedien über die damaligen DDR-Montagsdemos geschrieben oder gesendet hatten, stünde die Mauer womöglich noch.

Zuerst wurden diese Demonstrationen totgeschwiegen. Als das nicht mehr funktionierte, wurde sie, und mit ihr ihre bekanntesten Köpfe, aber eben auch alle Teilnehmer, dämonisiert. Pauschal. Doch es half nichts. Die DDR, auch nur ein klassisches Pyramidensystem mit hohem Anteil sich selbst wiedersprechender DNA, kollabierte. Zerfiel also von innen!

Reißschwenk in die Gegenwart.

Die Montagsdemos sind, wie bereits erwähnt, zurück in Deutschland. Nur werden sie diesmal nicht von einer Gewerkschaft oder einer Partei organisiert. Auch keine professionelle Widerstandsbewegung oder der Untergrund setzen sich in Szene. Genau genommen sind es auch gar keine Demonstrationen, denn hier wird gar nicht, wie sonst üblich, GEGEN etwas demonstriert. Letztlich handelt es sich um Mahnwachen. Mahnwachen FÜR den Frieden. Dieser Frieden ist in Europa massiv gefährdet, wenn wir uns die immer kritischere Entwicklung in der Ukraine ansehen. Stichwort Belagerung von Slowjansk. Anschläge auf den Flughafen Kramatorsk.

Die tatsächliche Ursache für den sich immer eindeutiger anbahnenden Unfrieden in der Ukraine ist nicht die Abspaltung der Krim oder das Muskelspiel Russlands gegenüber der EU bzw. den USA, die Ursache ist das Assoziierungsabkommen der EU gegenüber der Ukraine als Vorbote imperialer Politik. In diesem Abkommen geht es offiziell „nur” um wirtschaftliche Zusammenarbeit, ein Einbinden der Ukraine in westliche Wirtschaftskreisläufe. Salopp: Nachbarschaftshilfe. Doch der Knackpunkt in diesem Abkommen ist vor allem das Andocken der Ukraine an die NATO. Das größte Militärbündnis der Welt.

Die NATO hatte vor, über das Extrem-Kleingedruckte in diesem Assoziierungsabkommen direkt bis an die Russische Grenze vorrücken zu können, um hier dann, einen Steinwurf von Moskau entfernt, die modernsten Waffensysteme in Stellung zu brienen. Peace? In diesen Zusammenhang wäre auch der wichtigste russische Militärstützpunkt Sewastopol an das von den USA kontrollierte NATO-Bündnis geraten.

Die einzige Journalistin, die diese militärische Komponente bisher so und ohne Umschweife offen ausgesprochen und zugleich angeprangert hat, ist ARD-Urgestein Prof. Dr. Gabriele Krone-Schmalz gegenüber dem NDR Magazin Zapp.

Krone-Schmalz ist heute Professorin für TV- und Medienwissenschaften, war aber u.a. von 1987 bis 1992 Auslandskorrespondentin der ARD in Moskau. Im Anschluss moderierte sie den Kulturweltspiegel. Gabriele Krone-Schmalz ist eine Frau, die bis heute für Top-Journalismus steht. Offen, unparteiisch, fair. Oder Neudeutsch: NICHT Embedded.

Das komplette Manuskript mit weiterführenden Links unter http://kenfm.de/blog/2014/04/29/klars…

https://www.facebook.com/KenFM.de

monatgsdemo

MONTAGSDEMO – Jetzt erst recht!

Aus der Videobeschreibung:

“Wir haben eine Idee. Eine Idee von Frieden, Einigkeit und Freiheit. Darum stehen wir auf der Straße und bekunden unsere Solidarität mit jedem Menschen, jeder politischen Richtung, jeder Kultur jeder Religion und jeder Weltanschauung, die für Frieden und Freiheit steht.” Mit diesen Worten eröffnete der Initiator der neuen Montagsdemos Lars Mährholz am Potsdamer Platz die Ostermontags-Mahnwache. Weiterlesen

petrodollar

Weltkrieg 2014: Wie weit ist der Weg?

Aus der Videobeschreibung:

Wir sind auf einem Weg der direkt in den 3. Weltkrieg führt, doch um das zu sehen und voll zu verstehen was auf dem Spiel steht, worum es geht, was es für einen Einsatz braucht, musst Du dir das große Bild anschauen und die Punkte verbinden. Dieses Video behandelt die Geschichte des Dollar, seine Verbindung zum Öl und die reellen Beweggründe für die Kriege der letzten zwei Jahrzehnte. Denkst Du, dass Du damit nichts zu tun hast?!

Quelle und Dank an: Russland+Deutschland

 

false-flag

Mediale Gleichschaltung – Deutsche Medien vertuschen türkische Verschwörung gegen Syrien

Aus der Videobeschreibung:

Wie berichten deutsche Medien über das abgehörte Gespräch türkischer Regierungsbeamter, in dessen Verlauf diese planen, durch eine Attacke unter falscher Flagge auf die Türkei einen Vorwand zu schaffen, in Syrien einmarschieren zu können? Zu der eigentlichen Aufnahme existieren fast keine Berichte. Stattdessen konzentrieren sich die Medien auf die Youtube-Sperre, die Erdogan veranlasst hat. Weiterlesen

propaganda

Propaganda – Berichterstattung der ARD und ZDF

ARD, ZDF & Co sind unbrauchbar | Willy Wimmer

Aus der Videobeschreibung:

~ Medien bereiten Militäreinsatz vor ~
Rund um die Uhr wird momentan das deutsche Volk medial vorprogrammiert, um für einen unvermeidbaren Krieg gegen Russland zur Verfügung zu stehen. Putins Bild in der Öffentlichkeit ähnelt inzwischen mehr dem Bild des Saddam Hussein, des Ossama bin Laden oder Muammad Gaddafi als dem eines demokratisch gewählten Politiker Weiterlesen

Foto: Ein bewaffneter “Demonstrant” in Kiew / Mstyslav Chernov/Unframe/http://www.unframe.com/ / CC BY-SA 3.0

Wer waren die Maidan-Scharfschützen?

12 Mitglieder der Einheit Berkut wurden aufgrund des Verdachts, Putschisten in Kiew erschossen zu haben, verhaftet. Unsere Lügenpresse berichtet aber nicht von einem Verdacht, sondern tut so, als sei die Schuld bereits erwiesen worden. Und natürlich schreibt sie vom Mord an “friedlichen Demonstranten” – Dass diese “friedlichen Demonstranten” die halbe Stadt in Brand gesteckt, zahlreiche Polizisten getötet und Weiterlesen

verschwoerungstheorie

Verschwörungstheorie – Grundlagen eines Totschlagarguments

Der Begriff der Verschwörungstheorie löst bei den meisten in der Öffentlichkeit stehenden Menschen und insbesondere bei Journalisten und Akademikern Angstgefühle und Beunruhigung aus. Seit den 1960er Jahren wurde diese Etikettierung zu einem Disziplinierungsmittel, das sich als überwältigend effektiv erwies, wenn es darum ging, zu verhindern, dass bestimmte Ereignisse untersucht oder kritisch hinterfragt wurden. Weiterlesen

jebsen-stadler

KenFM im Gespräch mit Ewald Stadler über: Die Krim-Abstimmung.

Ewald Stadler ist ein österreichischer Spitzenpolitiker und Gründungsmitglied der REKOS. (Reformkonservative)

Während der Abstimmung auf der Krim war Ewald Stadler als Wahlbeobachter vor Ort. Ein Augenzeuge also.

Der Westen, allen voran die USA aber auch Deutschland, werfen der neuen Krim-Regierung vor, das Wahlergebnis manipuliert zu haben. Weiterlesen

kenfm

KenFM am Set: Montagsdemo am Brandenburger Tor

Wenn man heute in Deutschland auf die Straße geht und wahllos Bürger auf das politische Klima anspricht, erhält man die niederschmetterndsten Antworten. Immer mehr Menschen erkennen, dass in Deutschland, in Europa, global die Dinge aus dem Ruder laufen. Pauschal kann man festhalten: Die Demokratie ist auf dem Rückzug und wird in immer mehr Bereichen durch eine Industriediktatur ersetzt. Weiterlesen

pinoccio

EU-Abgeordneter: Westliche Medien zeigen uns pures Hollywood über die Krim, alles Lüge!

EU-Parlamentarier aus Österreich Ewald Stadler erzählt über seine Eindrücke als Wahlbeobachter beim Krim-Referendum in Jalta, wo er zusammen mit anderen internationalen Kollegen am 16 März 2014 die Situation am Ort auf der Krim und den Vorgang des Referendums selbst persönlich mitverfolgt hat. Ausschnitte.

Quelle und Dank an: Deutschland+Russland

n23

N23 – Aktuelle Nachrichten aus der Ukraine (23.03.2014)

Wenn die großen deutschsprachigen Medien über die Situation in der Ukraine berichten, zeigen sie meistens ein ruhiges und friedliches Bild des Landes. Die Zustände seien zwar etwas ungewohnt, aber die Menschen gehen einfach ihrem Alltag nach und es geschehe nichts von Bedeutung. Doch die kürzlich gemachten Aufnahmen zeigen uns ein ganz anderes Bild der Ukraine! Weiterlesen

pinoccio

Die Propaganda der Mainstream Medien

Aus der Videobeschreibung:

Seid dem es Presse, Rundfunk bzw. Fehrnsehen gibt, nicht zu letzt seid des zweiten Welkrieges, aber ganz besonders auch in der Zeit der neuen Medien, werden diese stetig zu jeder Zeit bei fast jeder Gelegenheit  genutzt, um Lügen, Halbwahrheiten, Täuschung, Propaganda Ablenkung und Desinformation zu verbreiten! Um die Leser und Zuschauer auf jede Art und Weise zu manipulieren und zu indoktrinieren. Es wird Zeit die Lügen auf zu decken!

Ukraine: Verschwörungsvideos in den sozialen Netzwerken | Wochenwebschau #31

Ein aktuelles Beispiel wie öffentlich-rechtliches Zwangsbezahlfernsehen den Zuschauer vor sogenannten “Verschwörungsvideos” warnt und alternative Medien schlecht macht, bzw. in ein schlechtes Licht rückt. Das der Zuschauer die von der ARD offerierte Kröte nicht mehr schluckt, sieht man deutlich an den Bewertungen und Kommentaren.

ZDF: USA finanzierten Putsch in Ukraine – Neues in der Anstalt

Man könnte es beinahe schon als “Gegendarstellung” der ansonsten Pentagon und EU prostituierten Leidmedien betrachten…

Börsenexperte Dirk Müller: Kriegsgefahr in der Ukraine?

Da da draußen immer noch nicht alle verstanden haben, dass wir mit 180 Sachen Richtung Krieg zusteuern, legt Dirk Müller  in seinem Tagesausblick vom Freitag nochmals nach.

Kontrolle der Gesellschaft durch Unterhaltung

Edward L. Bernays: „Wenn wir den Mechanismus und die Motive des Gruppendenkens verstehen, ist es möglich, die Massen ohne deren Wissen nach unserem Willen zu kontrollieren und zu steuern.”
Das wußte auch Hitler: „Jede Propaganda hat volkstümlich zu sein und ihr geistiges Niveau einzustellen nach der Aufnahmefähigkeit des Beschränktesten unter denen, an die sie sich zu richten gedenkt. Damit wird ihre rein geistige Höhe um so tiefer zu stellen sein, je größer die zu erfassende Masse der Menschen sein soll. (…) Je bescheidener dann ihr wissenschaftlicher Ballast ist, und je mehr sie ausschließlich auf das Fühlen der Masse Rücksicht nimmt, um so durchschlagender der Erfolg. (…) Gerade darin liegt die Kunst der Propaganda, daß sie, die gefühlsmäßige Vorstellungswelt der großen Masse begreifend, in psychologisch richtiger Form den Weg zur Aufmerksamkeit und weiter zum Herzen der breiten Masse findet. (…) Versteht man aber die Notwendigkeit der Einstellung der Propaganda auf die breite Masse, so ergibt sich daraus folgende Lehre: Es ist falsch, der Propaganda die Vielseitigkeit etwa des wissenschaftlichen Unterrichts geben zu wollen. Die Aufnahmefähigkeit der großen Masse ist nur sehr beschränkt, das Verständnis klein, dafür jedoch die Vergeßlichkeit groß. Aus diesen Tatsachen heraus hat sich jede wirkungsvolle Propaganda auf nur sehr wenige Punkte zu beschränken und diese schlagwortartig so lange zu verwerten, bis auch bestimmt der Letzte unter einem solchen Wort das Gewollte sich vorzustellen vermag. (…) Alle Genialität der Propaganda wird zu keinem Erfolg führen, wenn nicht ein fundamentaler Grundsatz immer gleich scharf berücksichtigt wird: Sie hat sich auf wenig zu beschränken und dieses ewig zu wiederholen. (…) Jede Abwechslung darf nie den Inhalt des durch die Propaganda zu Bringenden verändern, sondern muß stets zum Schluß das gleiche besagen. So muß das Schlagwort wohl von verschiedenen Seiten aus beleuchtet werden, allein das Ende jeder Betrachtung hat immer von neuem beim Schlagwort selber zu liegen. (…) Dann wird man mit Staunen feststellen können, zu welch ungeheuren, kaum verständlichen Ergebnissen solch eine Beharrlichkeit führt. Jede Reklame, mag sie auf dem Gebiet des Geschäftes oder der Politik liegen, trägt den Erfolg in der Dauer und gleichmäßigen Einheitlichkeit ihrer Anwendung.” Adolf Hitler, „Mein Kampf”

http://www.nachdenkseiten.de/?p=2368

Beispiele: „Schurkenstaaten, Massenvernichtungswaffen (die alle bei denen zu finden sind, die es anderen unterstellen), Terrorgefahr, Al-Qaida, Pandemien, Vogelgrippe, Schweinegrippe, Rinderwahnsinn, Ozonloch, Waldsterben, Klimawandel, CO2, Energiekrise, Wasserknappheit, Bevölkerungsexplosion, Überalterung, Demographische Katastrophe, Privatvorsorge, Feinstaub, Passivrauch und was sich die Propaganda sonst noch so einfallen läßt, um die Massen von allen realen Gefahren (Uranwaffen, Gentechnik, Überwachung, Abschaffung von Bürgerrechten) abzulenken, denn „der Krieg gegen das öffentliche Bewußtsein hat erst begonnen”…

Ukraine: Strippenzieher des Staatsstreichs – RT deutsch

Zum Schluss noch die Betrachtungsweise von Russa Today auf dem Staatsstreich un der Ukraine

Quelle und Dank an: News 23ARDantikriegtv2FSchuster1

hiroshima

Wurde bereits 1997 durch die USA eine Verschwörung gegen die Ukraine geplant?

Die USA als einzige Militärmacht die jemals Atombomben gegen eine Zivilbevölkerung einsetzte, und zwar in Japan mit Hundertausenden Toten, ist derzeit wieder mit ihrem Friedensnobelpreisträger Obama offiziell als „Friedensstifter“ in der Ukraine unterwegs.

Einstimmig wird in den westlichen Medien von der Verletzung des Völkerrechts und der internationaler Verträge durch Russland gesprochen Weiterlesen