verschwoerung

Das Argument Verschwörungstheorie und sein CIA-Ursprung

Jeder kritische Mensch, der abseits der von den “Qualitätsmedien” und Politdarstellern vorgebenen Richtung, Themen, Ereignisse und anderes hinterfrägt, sich kritisch beispielsweise mit 9/11 und dem Zusammenbruch des Gebäudes WTC7 als drittes Hochhaus an diesem Tag beschäftigt, oder der sich im aktuellen Fall mit dem Ursprung des Islamic State beschäftigt oder auch Fragen zum CDC-Patent bzgl. Ebola stellt, landet unweigerlich
Ray-McGovern

Ukraine-Konflikt: „Der Putsch in Kiew stand am Anfang“

Ray McGovern, ehemaliger CIA-Offizier und Russland-Spezialist, im Gespräch mit weltnetz.tv über Krieg, Geheimdienste und Medienmacht. Während im Osten der Ukraine ein heißer Krieg mit schon weit über 2.000 Todesopfern läuft, findet in den westlichen Staaten ein Kampf um die öffentliche Meinung statt. Regierungen, Geheimdienste und Medienkonzerne machen massiv Stimmung gegen Russland. Zwar verfolgt auch Moskau in der Ukraine ohne Zweifel seine eigene Interessenpolitik.
141019LgenARDSeparatistenBeckerMH17

ARD/MH17: Herr Becker kann das Wasser nicht halten

Die Stimmungsmache nimmt kein Ende. USA und ukrainische Putschisten hatten zuerst Beweise, dann Indizien, jetzt „Plausibilitäten“. Um die antirussische Hetze am Laufen zu halten, wird immer mal wieder eine Duftmarke gesetzt.
mh17

Was nicht sein darf, kann auch nicht sein!

Mit Brachialgewalt und Lügen werden die Sanktionen, die Europa auf Druck der USA gegen Russland verhängt hat, nicht nur verteidigt sondern nun auch argumentiert. Erst jetzt hat angeblich der Bundesnachrichtendienst herausgefunden, dass nun doch pro-russische Separatisten das Passagierflugzeug MH17 mittels einem von ukrainischen Einheiten erbeuteten BUK-Raketensystem abgeschossen hat ...
ebola

Noch einmal Ebola

Eine Reihe von Lesern haben Berichte darüber gelesen, dass die CIA in Westafrika gerade vor dem Ebola-Ausbruch besonders aktiv war, andere haben Berichte gelesen, nach denen der neue Ebola-Stamm eine zur Waffe umgemodelte Version ist, die auch über Luft und Oberflächenkontakt verbreitet wird. Einige Leser verlangen von mir, dass ich diese Berichte bestätige oder widerlege
verschwoerung

Die Wahrheit über Verschwörungstheorien (2014)

Der Begriff der Verschwörungstheorie löst bei den meisten in der Öffentlichkeit stehenden Menschen und insbesondere bei Journalisten und Akademikern Angstgefühle und Beunruhigung aus. Seit den 1960er Jahren wurde diese Etikettierung zu einem Disziplinierungsmittel, das sich als überwältigend effektiv erwies, wenn es darum ging, zu verhindern, dass bestimmte Ereignisse untersucht oder kritisch hinterfragt wurden.
verschwoerungstheorie

Verschwörungstheorie - Grundlagen eines Totschlagarguments

Der Begriff der Verschwörungstheorie löst bei den meisten in der Öffentlichkeit stehenden Menschen und insbesondere bei Journalisten und Akademikern Angstgefühle und Beunruhigung aus. Seit den 1960er Jahren wurde diese Etikettierung zu einem Disziplinierungsmittel, das sich als überwältigend effektiv erwies, wenn es darum ging, zu verhindern, dass bestimmte Ereignisse untersucht oder kritisch hinterfragt wurden.
30c3

Der tiefe Staat

Dieser Vortrag beschreibt Konzept und Idee des tiefen Staates anhand der Geschichte der BRD. Dank der aktuellen Debatte um die Vollüberwachung der Bürger ist das Interesse der Öffentlichkeit an Aspekten des tiefen Staates gestiegen. In diesem Vortrag soll das Konzept des tiefen Staates anhand der bundesrepublikanischen Geschichte aufgezeigt werden.
30c3

Die Bundesrepublik - das am meisten überwachte Land in Europa

Die Bundesrepublik -- das am meisten überwachte Land in Europa Historische Grundlagen und notwendige Konsequenzen Seit Monaten hält uns die NS-Affäre in Atem. Immer neue Abhörmaßnahmen und geheimdienstliche Praktiken werden enthüllt. Ein gigantisches Ausmaß an Überwachung durch die Vereinigten Staaten von Amerika tut sich auf, weltweit. In Europa ist die Bundesrepublik Deutschland das am meisten überwachte Land.
us-kriegsverbrechen

Terrorstaat USA - Schmutzige Kriege - Die geheimen Kommandoaktionen der USA

Mit der Dokumentation "Schmutzige Kriege" führt Autor Jeremy Scahill in eine völlig unbekannte Welt von geheimen Kriegseinsätzen der USA in Afghanistan, Jemen, Somalia und weiteren Gebieten. Teils Politthriller, teils Detektivfilm beginnt "Schmutzige Kriege" als investigative Reportage über einen nächtlichen Angriff von US-Einheiten in Afghanistan, bei dem viele Zivilisten starben, darunter zwei schwangere Frauen.
kennedy

50. Jahrestag der Ermordung Präsident Kennedys

Filmregisseur Oliver Stone und US-Historiker Peter Kuznick im Gespräch mit Amy Goodman. Eine Beitrag von Democracy Now! vom 5. November 2013. Vor 50 Jahren, am 22. Januar 1963 wurde US-Präsident John F. Kennedy ermordet. In seiner kurzen Amtszeit hatte er eine politische Kehrtwende vollzogen -- ausgelöst durch die friedliche Beilegung der Kubakrise, die die Welt an den Abgrund des Atomkrieges gebracht hatte. Er unterschrieb das erste Atomteststoppabkommen, sprach sich gegen einen Wettlauf im Weltall aus, kündigte schließlich den Abzug der US-Truppen aus Vietnam an, plante eine Annäherung an Kuba und wollte den Kalten Krieg beenden. Damit hatte er sich viele Feinde in Militär-, Geheimdienst- und Wirtschaftskreisen geschaffen.
kennedy

Das Kennedy-Attentat 50 Jahre später

Der 22. November 2013 ist der 50. Jahrestag der Ermordung von Präsident John F. Kennedy. Die wahre Geschichte des JFK-Mordes wurde nie offiziell zugegeben, obwohl die Schlussfolgerung, dass JFK durch einen Plot ermordet wurde, der den Secret Service, die CIA und die Joint Chiefs of Staff umfasste, durch Jahre der Forschung gut etabliert worden ist.
verfassungsschutz

Das Gespenst der braunen Armeefraktion

Jürgen Elsässer im Gespräch mit Michal Vogt. Ein neues Gespenst geht um in Deutschland. Ein Gespenst einer braunen Armeefraktion. Was uns die Medien berichten, scheint monströs zu sein. Offenbar haben wir kollektiv und wieder einmal viel zu lange weggeschaut. Oder ist doch alles anders?