jahrhundertluege

Holger Fröhner Interview: Wir sind mitten in der Krise

Recht, Rechtsstatus und Rechtsmissbrauch in Deutschland und deutschen Gerichten Außerparlamentarische Opposition und organisierter Aktivismus in Deutschland Machtmissbrauch in deutschen Behörden die neuen Montagsdemos das Forum Zukunft: eine Initiative für eine neue Verfassung
wistleblower

SCHWEIG, VERRÄTER! - WHISTLEBLOWER IM VISIER

Whistleblower packen aus. Nicht über die brisanten Geheimdienstinformationen, die sie öffentlich machten, sondern über ihr Schicksal als "Verräter" und angeklagte Straftäter. Weil sie die Wahrheit sagten, stehen sie nun am Pranger. In ihrer Geschichte spiegelt sich das Bild einer panischen politischen Praxis der USA im Kampf gegen den internationalen Terror.
propaganda

Medien und Politik gemeinsam im Hinterzimmer

Falls Sie sich jemals gefragt haben, wie das nun genau abläuft zwischen Politik, Medien und Lobbyisten in Berlin, hier ist die bittere Wahrheit: "Wir handeln geheime Dinge ab. Das müssen die Zuschauer oder Leser nicht erfahren. Sie müssen dann nur verstehen, was wir sagen" - sagt Dagmar Seitzer.
folter-freiheit

nachdenKEN über: CIA-Folterbericht und Konsequenzen

“Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht” Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende entgegen und endet mit einer "Überraschung", die dem einen oder anderen Demokraten und Fans der Menschenrechte die Gesamtbilanz verhageln könnte. Die CIA haben offen zugegeben, zumindest bis 2009 gefoltert zu haben.
schweigen

Was die Bundesregierung uns verschweigt?

Was verschweigt uns die Bundesregierung? Was verheimlicht uns der Bundestag? Erzählen die "Medien" uns die ganze Wahrheit? Warum behaupten immer mehr Menschen das die Bundesrepublik unter Besatzung steht? Was läuft hier wirklich?
iwf

Ernst Wolff im Interview zum Raubzug des IWF

Russia Today nimmt Proteste in Mailand gegen dem IWF und deren Chefin Christine Lagarde zum Anlass, zu einem Kompakten aber dennoch sehr brisanten kurz Interview mit Ernst Wollf. Ernst Wollf räumt mit dem verträumten Image auf das dem IWF in allgemeinen anhaftet, dass es sich bei dem IWF quasi um eine „Hilfsorganisation“ handelt, die ökonomisch liegengebliebenen Staaten wieder auf die Beine hilft.
massenmedien

Das Lügenkartell der Massenmedien

Im Jahre 2014 sind viele Menschen aufgewacht aus einem jahrzehnte langen Traum vom friedlichen Europa. Grund dafür war eine seit Gründung der Bundesrepublik andauernde Medienpropaganda, welche im Zuge der Ukrainekrise immer absurdere Ausmaße angenommen hat. Robert Stein fasst in diesem Vortrag einige der Medienlügen des Jahres zusammen.
antilopen

Ken Jebsen klagt gegen Antilopen Gang

Die Antilopen Gang setzt in ihrem Lied "Beate Zschäpe hört U2" Ken Jebsen in Verbindung mit Antisemitismus, woraufhin dieser Klage einreichte. Presse und Fans solidarisieren sich natürlich mit den Antilopen und halten Selbstverteidigung gegen üble Nachrede bzw. Verleumdung für nicht gerechtfertigt. Wer gegen die herrschende Linie abweicht, solle sich doch bitte widerstandslos (verbal) abschlachten lassen.
regierung

Prof. Dr. Hans-Hermann Hoppe, "Privatrechtgesellschaft statt Staat"

Prof. Dr. Hans-Hermann Hoppe gilt als einer der profiliertesten Vordenker der weltweiten libertären Bewegung. Er studierte Soziologie und Ökonomie und wanderte 1985 in die USA aus, wo er an der Universität von Nevada in Las Vegas lehrte. Hoppe ist Distinguished Fellow am Ludwig von Mises Institut in Auburn/Alabama, Herausgeber des Journal of Libertarian Studies, Gründer der Property and Freedom Society und Autor verschiedener Bücher.
proebstl

Dr. Alfons Proebstl 46 - Der Semmel Index

Wie geschickt wird die Ausbeutung und Enteignung der arbeitenden Bevölkerung mit dem inflationären Papiergeldsystem betrieben? Die Kunstfigur Dr. Alfons Proebstl geht dieser Frage auf dem Grund und versucht in seiner neuen Folge den €uro mit dem „Semmel Index“ als Taschenspielertrick zu entlarven.
dollar

Der Todeskampf des US-Dollarsystems - ein Blick auf die Hintergründe

Seit gut 100 Jahren leistet die FED ihren Eigentümern gute Dienste. Sie funktioniert für selbige wie eine Kreditkarte, deren Rechnung kontinuierlich vorgetragen, aber niemals bezahlt werden muß. Auf Kredit konnten die FED-Eigentümer sich nicht nur die Abhängigkeit der Regierungen bzw. Staatsapparate kaufen, indem sie die Staaten zu öffentlicher Verschuldung animierten und damit in die Schuldabhängigkeit bzw. Schuldknechtschaft brachten
ttip

Schneller schlachtreif mit TTIP

Schäuble findet Freihandelsabkommen eine feine Sache Wenn man sich die Proteste gegen das Transatlantische Freihandelsabkommen TTIP so anschaut, könnte man fast meinen, wir hätten hier in Deutschland – seit die DDR untergegangen ist - den ersten Sozial-Arbeiter- und Bio-Bauernstaat. Da gibt es tatsächlich Gutmenschen, die tuen so, als wäre die Senkung einiger Sozial
ullkotte

KenFM im Gespräch mit: Dr. Udo Ulfkotte (Gekaufte Journalisten)

Dr. Udo Ulfkotte hat 17 Jahre für die Frankfurter Allgemeine Zeitung gearbeitet. Die FAZ verstand sich, so Ulfkotte, lange als die Lehman Brothers unter den Print-Medien. Vor der Pleite. Wer für die FAZ schrieb, hatte Macht. Er konnte Personen hochschreiben - aber auch zerstören. Er war als FAZ-Redakteur Teil einer Presse-Maschinerie, deren Aufgabe es bis heute ist, die Deutungshoheit des Imperiums zu verteidigen.
quietly

HIV existiert als wissenschaftlicher Konsens, kreiert durch Politik, Wirtschaft und Medien

Die Regisseurin Anne Sono führte anlässlich des Aids-Wahrheits-Tag am 30.November 2014 den Dokumentarfilm "I WON`T GO QUIETLY", zu deutsch "Ihr bringt mich nicht zum Schweigen" um 19:00 Uhr im Gotischen Saal in Berlin auf. Der Film begleitet das Schicksal von 6 Frauen, diese Frauen einigt die Diagnose "HIV positiv". AIDS ist das Sammelbecken für über 20 unterschiedliche Krankheiten.
saint-louis

Freisprechung in Ferguson war nach US-Recht verfassungswidrig

Steht der Prozess gegen den Polizisten Darren Wilson der den 12-jährigen Michael Brown tötete vor der Revision? Wie jetzt bekannt wurde, erfolgte die Freisprechung von Wilson durch die „Grand Jury“ auf der Basis eines Gesetzes, dass bereits 1985 vom Obersten Gerichtshofes als verfassungswidrig erklärt wurde. Es war aber genau dieser Gesetzestext, das als Schlüsseldokument und Entscheidungsgrundlage der Geschworenen für die Freispruchs-Argumentation diente.