Wo genau entsteht denn Geld?
Immer dann, wenn jemand der Bank eine Sicheheit anbietet, zB ein Haus, oder die eigene Arbeitskraft (Stichwort Sklaverei), nutzt die Bank die Unterschrift um Geldscheine zu drucken, oder Zahlen auf einem Konto zu erschaffen.

Doch sie enthalten keinen Wert, weder die Zahlen auf einem Konto, noch die Scheine. Ein Geldschein ist nur die Bescheinigung darüber, welche Höhe an Werten an die Bank gezahlt werden soll, das ist alles. Es wird faktisch und juristisch kein Wert rausgegeben und damit liegt ein klarer Betrug am Kunde vor.

Mit jedem Kredit kommt also neue Schuld hinzu. Wenn die Bundesrepublik Deutschland GmbH behauptet das Land hätte Schulden, dann redet sie von Schulden bei den Banken. Sie sind nicht mehr zu stoppen und man kann sie niemals zurück bezahlen.
Aber darum geht es der Bank auch nicht, sondern nur darum die Menschen der Welt zu versklaven.

Sie installierten also dieses System, in dem illegalerweise vorgetäuscht wird einen Wert auszugeben, obwohl all die Zeit nur Schulden in die Völker der Erde gepumpt wird.

Der Betrug und die Täuschung liegt darin, dass die Menschen selbst den Scheinen einen Wert geben. Sie tauschen die Scheine fleißig untereinander aus, in dem Glaube es handele sich um Werte. Dabei kursieren nur Schulden.
Die Devise und das Ziel sind: Alles für die Banken, nichts für das Volk.