Ein paar Fakten auf dem Tisch:

  • Schulden

    werden bedingt durch Zinsen immer mehr, anstelle weniger.

  • Die Geschwindigkeit

    der Gesamtverschuldung nimmt exponentiell zu.

  • Schutzschirme

    sollen künstlich das derzeitige Geldsystem aufrechterhalten.

  • Eine Währungsreform

    (Reset) ist historisch unumgänglich. Währungsreformen zerstören Privatvermögen und Existenzen en gros.

  • Die Bankfamilien

    (Rothschild, Warburg, Rockefeller, J.P Morgan etc.) sind die wahren Machthaber.

  • Politiker

    sind nur Marionetten des Geldadels und agieren nach den NWO-Plan.

  • Alles Bargeld

    soll verschwinden, da digitales Geld totale Überwachung ermöglicht.

  • Das Guthaben

    auf der Bank sind reine Versprechen. Diese werden alle gebrochen.

  • Die Neuverschuldung

    wird bedingt durch den Zinseszins immer größer.

  • Ein Schutzschirm

    ist ein aus dem Nichts (ex nihil) geschaffener Geldbetrug.

  • Politiker

    wollen nicht dem Volk dienen, sondern die eigene Machtperiode überdauern.

  • Die wahre Ursache

    wurde in Jekyll Island (FED) am 23.12.1913 beschlossen.

  • Jede Frage

    sollte sein: QUI BONO? Wem nützt es?

  • Das Finanzsystem

    soll gar nicht gerettet werden, sondern es muss gecrasht werden.

  • Bis 1971

    stand auf der Dollar-Note: “Payable to the bearer on demand. In gold coins.”, heute steht auf der Dollar-Note: “In God we trust”.

  • Wem traust

    Du mehr? Dein Instinkt oder einem Politiker?