FBi die.dunke Macht!

Hoovers Macht nährte sich aus den Informationen, die er hatte. Er kannte alle kleinen Geheimnisse und schmutzigen Geschichten des politischen Washingtons, sowie der Glamourwelt Hollywoods. Unermüdlich und akribisch stellte er daraus seine geheimen Dossiers zusammen. Er benutzte sein Wissen selten, aber er ließ die Betroffenen gerne wissen, dass er wusste… Die detailreiche Dokumentation der kanadischen Filmemacher lässt den Zuschauer teilhaben an der rasanten Karriere Hoovers vom kleinen Boten in der Kongressbibliothek bis zum Strippenzieher ganz, ganz oben. Sie erzählt von schmutzigen politischen Machenschaften, heißen Affären, vom Mythos der G-men, den Spezialagenten des FBI, die für ihn unermüdlich im Einsatz waren. Hoover galt lange als der Held und große Beschützer der USA. Erst nach seinem Tod erfuhr die amerikanische Öffentlichkeit von den oft schamlosen Eingriffen in die Privatsphäre, durch die Hoover an seine Informationen gekommen war. Der Ruf des FBI war stark beschädigt. Und es dauerte lange, bis das Federal Bureau sich davon wieder erholte. Heute, in Zeiten starker Bedrohung durch internationalen Terrorismus, so dokumentiert der Film, gibt es jedoch wieder Menschen in den USA, die ernsthaft die Frage stellen, ob ein starker Mann wie Hoover nicht auch heute gut wäre für das Land.

http://video.google.com/videoplay?docid=5484757519468194269



#sharedichdrum
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone